Unsere Standorte

Jede Einrichtung befindet sich in einem anderen Stadtteil:


...
"Erdenkinder" in Vahrenwald,
Stadtbezirk Vahrenwald-List

"Freche Flitzer" in Wülfel,
Stadtbezirk Wülfel-Döhren

"Sonnenkäfer" in Badenstedt,
Stadtbezirk Ahlem-Badenstedt-Davensted

"Sternenfänger" in Misburg-Nord,
Stadtbezirk Misburg-Anderten

 

Leitbild

„Kinder leben ihre Träume – wir schaffen ihnen dafür Räume.“

Unser Leitbild für Kinderlebens(t)räume e.V.

Als Verein und KiTa-Träger der maßgeblich von seinen Mitarbeiter*innen gestaltet und getragen wird, haben wir uns in einem gemeinsamen Entwicklungsprozess ein Leitbild gegeben.

Das Leitbild beschreibt "Wer wir sind ...", "Was wir tun ...", "Wie wir mit Kindern arbeiten ...", "Wie wir miteinander arbeiten ..." und "Wie wir Qualität verstehen ..." - Sie können es hier einsehen:

 

Wer wir sind …

Kinderlebens(t)räume e.V. ist ein Träger von Kindertagesstätten (KiTas) in Hannover. Wir sind ein mitarbeitergeführter, gemeinnütziger eingetragener Verein.

Vielfalt ist bei uns Programm. Persönliche Ideen, Träume und Erfahrungen sollen für unsere Arbeit nutzbar werden. Wir gestalten unsere Arbeitsplätze gemeinsam und eigenständig. „Anders machen“ ist dabei inbegriffen. Alle Kolleg*innen sind prinzipiell am Aufbau, dem Erhalt und der Weiterentwicklung unserer Kindertagesstätten beteiligt und können sich im Trägerverein engagieren. Unsere Mitarbeiter*innen und Teams arbeiten selbstbestimmt.

Unsere gemeinsamen Vereinbarungen zielen darauf ab, dass sich jede*r Einzelne bei uns im Verein wohlfühlen kann.

 

Was wir tun …

Als Träger betreiben wir Kindertagesstätten im Raum Hannover. In unseren Kindertagesstätten sind wir, getreu unserer Satzung, bestrebt, die Lebensqualität für Familien mit Kindern zu fördern und zu verbessern. Hierzu realisieren wir verschiedene Betreuungsmöglichkeiten für Kinder in Hannover.

Den Schwerpunkt unserer Arbeit bildet qualitativ hochwertige pädagogische Bildung und Betreuung der Kinder in unseren Einrichtungen. Eine der Grundideen unseres Vereins ist das Schaffen und Gestalten attraktiver Arbeitsplätze, bei denen demokratisches Entscheiden und Mitbestimmen möglich ist.

 

Wie wir mit Kindern arbeiten …

Jedes einzelne Kind steht mit seinen Rechten, seinen Bedürfnissen, seinen Stärken, seiner Einzigartigkeit und seiner Eigenständigkeit für uns im Mittelpunkt.

Jede unserer KiTas zeichnet sich durch eine eigenständige Konzeption aus. Diese wird von unseren KiTa-Teams gemeinsam entwickelt und aktualisiert.

Unsere Einrichtungen arbeiten nach dem Situationsansatz. Ausgangspunkte unserer Arbeit mit den Kindern, sind ihre jeweilige Lebenssituation und ihr Alltagshintergrund. Hierbei handelt es sich sowohl um Situationen und Interessen, mit denen sich die Kinder momentan beschäftigen, als auch um Themen, die für ihr Leben in der Gesellschaft wichtig sind.

Die Zusammenarbeit mit den Eltern ist die Grundlage für eine gelingende pädagogische Arbeit. Die Bildung und Erziehung in der Kindertagesstätte soll die Entwicklung in der Familie ergänzen und erweitern, aber nicht ersetzen. Eine vertrauensvolle Beziehung zu den Eltern schafft uns die Möglichkeit, auf die individuellen Bedürfnisse und Interessen der Kinder eingehen zu können. In regelmäßigen Gesprächen pflegen wir den Kontakt zu den Eltern. Wir sehen sie als Partner und Expert*innen in der Erziehung ihrer Kinder.

Bei der Planung unserer Kindertagesstätten sind Architekten und Pädagogen gemeinsam gefordert. Es gilt helle und freundliche Räume zu schaffen, die zu Bildungsräumen für die Kinder werden. Unsere Einrichtungen verfügen alle über ein eigenes Außengelände mit Gestaltungsspielraum.

 

Wie wir miteinander arbeiten …

Als Kolleg*innen in einem Mitarbeiterverein arbeiten wir Hand in Hand, indem wir Aufgaben gemeinsam angehen und uns gegenseitig Unterstützung anbieten.

Wir arbeiten auf Augenhöhe miteinander, unabhängig von der beruflichen Qualifikation der Mitarbeiter*innen. Jede*r soll gehört und gesehen werden.

Wir achten auf eine offene Haltung gegenüber Persönlichkeiten, Ideen und Meinungen. Wir wollen aufrichtig und ehrlich miteinander umgehen. Unstimmigkeiten werden zeitnah angesprochen und gemeinsam konstruktiv im Kreis der Mitarbeiter*innen gelöst. Absprachen werden gemeinsam getroffen und von allen Mitarbeiter*innen eingehalten.

Für eine gelingende Zusammenarbeit und ein wertschätzendes Miteinander gestehen wir jedem/r das Recht zu sich einzubringen – gleichzeitig hat aber auch jede*r in den Teams die Pflicht, sich im Rahmen seiner/ihrer Möglichkeiten einzubringen.

Zur Sicherung der Beteiligungsmöglichkeiten der Mitarbeiter*innen auf Vereins- und Trägerebene  sind bei Kinderlebens(t)räume e.V. verschiedene Ebenen der Mitbestimmung vorgesehen (Mitgliederversammlung, Mitarbeiter*innenversammlung, KiTa-Runde, Vorstand, Arbeitsgruppen u.A.)

 

Wie wir Qualität verstehen …

Wir arbeiten in einem kontinuierlichen Verbesserungs- und Entwicklungsprozess. Fachberatung, Supervision und Teamentwicklung sowie Fort- und Weiterbildungen sind fester Bestandteil der Arbeit bei Kinderlebens(t)räume e.V. Durch die Teilnahme an fachlichen Programmen und Inhouse-Schulungen (z.B. sprachliche Bildung: „Bundesprogramm Sprachkitas“, Krippenarbeit: „U3-Fortbildung“) unterstützt der Verein seine Mitarbeiter*innen            bei der Erweiterung ihrer Kompetenzen. Professionelle Arbeit bedeutet für uns die Weiterentwicklung durch Erfahrung, Reflexion und Optimierung.

Ein wichtiger Bestandteil der Qualitätssicherung ist die Vernetzung innerhalb des Vereins und zwischen den KiTas. Hierdurch wird das gemeinsame Lernen von- und miteinander gestärkt.

Unser Ziel ist auch eine stetig besser werdende Vernetzung auf Stadtteil-Ebene, zu Schulen, zu Ämtern und politischen Entscheidungsträgern, zu Projekten und Initiativen. Sie trägt dazu bei, lebendige Gemeinschaften in der Nachbarschaft zu gestalten und Chancengleichheit unabhängig von Herkunft und Konfession zu fördern.

 

Juni 2018